Automatisierung, IoT und Industrie 4.0

Die Digitalisierung macht auch vor industriellen Fertigungsanlagen nicht halt: Roboter sowie in der Industrie 4.0 vernetzte (semi-)autonome Fertigungsanlagen eliminieren die Schwachstelle Mensch immer mehr – und ersetzen sie durch IoT-Schwachstellen. Antike Technologien und Protokolle sowie Ansätze aus der Automatisierung, die den Sicherheitsanforderungen von vernetzten IT-Umgebungen nicht gerecht werden, machen die hochgradige Vernetzung in modernen Fertigungsanlagen gleichermaßen zur Chance wie auch zur Gefahr.

In Fertigungsanlagen kann es nicht nur zu Schäden an den Anlagen selbst kommen – im schlimmsten Fall bestehen Gefahren für Leib und Leben. IoT- und Embedded-Geräte können genutzt werden, um Ihre Umgebung zu überwachen, zu manipulieren, oder sich unbefugten Zugriff zu anderen Systemen im selben Netz zu verschaffen. Roboter können die von ihnen gefertigten Produkte vernichten. Sabotage kann die Produktion zum Stillstand kommen lassen oder die Maschinen beschädigen und so zu Millionenschäden führen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! NSIDE analysiert Ihre (Industrial) IoT-Geräte, Steuergeräte, Fertigungsroboter, Embedded Devices und IT-basierte Automatisierungstechnik auf Schwachstellen. Damit Sie alle Chancen der Vernetzung in der Industrie 4.0 nutzen können – ohne die Risiken.